Institut für Hospizkultur und Palliative Care 

Weiterbildungsangebote zur palliativen Begleitung von Menschen mit einer sog. geistigen Behinderung 

 

 

Palliative Care ist spätestens seit dem Hospiz- und Palliativgesetz 2015 fester Bestandteil der Gesundheitsversorgung.

 

Die Umsetzung setzt voraus, dass Einrichtungen für Menschen mit sog. "geistiger Behinderung"  die Möglichkeit einer Sterbebegleitung bzw.  palliativen Begleitung  in ihre Struktur integrieren.  Dazu benötigen Mitarbeitende in der Assistenz und Pflege zusätzliche Kompetenzen, um eine sichere und qualitative Versorgung bis zum Lebensende gewährleisten zu können. Das Institut für Hospizkultur und Palliative Care bietet anerkannte Schulungsmöglichkeiten:

 

Die Angebote zur Weiterbildung in Palliative Care sind

von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin 

und dem

 

Deutschen Hospiz- und PalliativVerband e.V. zertifiziert.

 

Grundlage des Qualifizierungsangebotes ist das Basiscurriculum  Palliative Care für Fachkräfte in der Assistenz und Pflege von Menschen mit einer intellektuellen, komplexen und/oder psychischen Beeinträchtigung nach Hartmann, Kern und Reigber.

 

Es nimmt die Bedürfnisse der Mitarbeitenden in der Eingliederungshilfe und die speziellen Heraus- und Anforderungen der Wohnformen in den Blick.

Die Inhalte werden in Bezug auf die besondere Lebenswelt, das unterschiedliche Verstehen, die individuelle Ausdrucksmöglichkeit und den zusätzlich herausfordernden Krankheitsbildern der zu begleitenden Menschen mit einer geistigen Behinderung unterrichtet.

 

Die Weiterbildung zur Allgemeinen Palliativkompetenz entspricht den gesetzlichen Anforderungen der Weiterbildung Palliative Care (§ 39a SGB V, § 132 i.V.m. § 37b SGB V) und kann modular absolviert werden.

 

Modul 1
Schulung im „Palliative Care Ansatz“ - auch als Inhouse-Schulung:

 

Ziel: Mitarbeitende besitzen Kenntnisse in der Begleitung von schwerkranken und sterbenden Bewohnerinnen und Bewohnern und deren Zugehörigen. Sie können Bedürfnisse erkennen, erste lindernde Maßnahmen umsetzen und Zugehörige im Abschiednehmen begleiten.  Sie erkennen eigene Grenzen und vernetzen sich mit internen und externen Diensten.

 

Das Zertifikat von Modul 1 ermöglicht den Eintritt in das Modul 2.

 

Modul 2

Weiterbildung zur Allgemeinen Palliativkompetenz/Beratende Palliativkraft

 

Ziel: Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden befähigt, den Einrichtungen zur internen palliativen Beratung zur Verfügung zu stehen. 

Sie stehen Mitarbeitenden, Betroffenen sowie An- und Zugehörigen als beratende Palliativkraft zur Seite. Aufgrund ihrer Fähigkeit zur vorausschauenden Planung und Vernetzung sorgen sie für ein sicheres Umfeld und eine qualitative, bedürfnisgerechte Begleitung.

 

                 

Dieses Schulungsprogramm ist wesentlicher Bestandteil des Konzeptes „Implementierung einer Hospizkultur und palliativen Kompetenz“ von Barbara Hartmann;www.hospizkultur-und-palliative-care.de. Dieses Konzept wird in einer Veröffentlichung des Rahmenkonzeptes „Palliative Care und Behindertenhilfe“ durch das Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege als „Best Practice-Beispiel“ aufgeführt

 

 

Auf einem Blick: 

Weiterbildungsangebote im Überblick
Schulungsangebote 2021 2022.pdf
PDF-Dokument [222.3 KB]

Neu:  Während der Pandemie ist das Modul 1 auch online möglich  -

Siehe Stimmen zum Kurs<

Jährliches Update

Recht trifft Praxis 

10.12.2020 an der Christophorus-Akademie. Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin. LMU München/Großhadern.

Informationen und Anmeldung

 

 

Stark durch Vernetzung:

 

 

 

 

 

 

Arbeitsgemeinschaft  "Menschen mit intellektueller und komplexer Beeinträchtigung"

der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

 

Nächstes Treffen der Arbeitsgemeinschaft: 18. und 19.02.2021 an der Palliativakademie Juliusspital in Würzburg. 

 

Fachtag am 22. 06.2021 im Hospitalhof in Stuttgart.

 

Nähere Information hier auf der AG-Seite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hospizkultur und Palliative Care

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.